Startseite
    Bildmomente
    Tag/Nacht
  Über...
  Archiv
  SCHREIBSEITE
  FOTOTATEN
  MUSikSEHen
  IM ZUG
  ENglischHeiten
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/rosalin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  theater...
  alte filme
  meine Ferien
  lene
 
Tag/Nacht

mal ne dumme Frage

wie wird dieser Blog gelesen?

dokumentarisierend oder fiktivisierend?

also geht ihr davon aus dass ich ueber die Wahrheit schreibe und glaubt ihr, dass ihr die Wahrheit dann wisst wenn ihr den Blog lest?

(Ich wollte nur mal kurz ueber meinen Studiumsinhalt informieren)

29.11.06 13:57


Wochenende!

Letzte Woche hat sich einiges veraendert. Ich ueberlege ob ich nicht in Utrecht bleibe (das ist gerade noch eine Spinnerei aber ich ueberlege wirklich). Vielleicht wird mir die Zwischenpruefung als Batchelor anerkannt und ich kann hier einen Master Filmstudies machen. Ich habe am Donnerstag auf dem Mando Diao Konzert mit Hanna aus einem Unikurs gesprochen und sie ist hiergeblieben nach Erasmus. Es geht also. Naja ich habe eben das Gefuehl dass das Studium hier mehr bringt! 

Wochenende verging im Fluge und ich war damit beschaeftigt noch Altlasten zu erledigen... so summaries von letzter Woche nacharbeiten...

Ausserdem war Ulrike aus Amsterdam zu Besuch und wir waren endlich mal im Tivoli de Helling. Das ist der beste und geselligste Ort fuer Konzerte in Utrecht - finde ich. The Thermals waren gut, die Hollaendische Vorband sehr laut aber auch goed und dort werde ich auf jeden Fall wieder hingehen!!

Dann habe ich endlich einmal Fahrenheit 9/11 von Michael Moore gesehen. Wer hat ihn noch gesehen? Und was haltet ihr davon? ich sammle Meinungen ueber diesen Film. Ich weiss noch nicht was ich darueber halten soll. Ich finde natuerlich gut dass Er Amerika kritisiert bin mir aber nicht sicher ob es mir nicht ein bisschen zu willkuerlich erscheint und selektiv. Deswegen wurde der Film ja auch stark kritisiert.

27.11.06 12:02


In Ottersberg

Momentan bin ich in Ottersberg bei Bremen in einem kleinen Dorf. Dort wohne ich mit Linda bei Sophie im Bahnhof. Das ist eine WG voller Künstler. Sehr nett und erholsam. Und: hier kenn man noch die Natur geniessen im Gegensatz zu Holland wo mir doch manchmal die Wälder und Felder fehlen. Wir waren schon mit dem Rad an Sophies FH und am schillernden Silbersee in den bunten Herbstwäldern. Morgfen geht es dann mit Linda zurück nach Utrecht wo ich die zweite Ferienhälfte geniessen werde - bis am Montag wieder die Uni losgeht.

Letztes Wochenende war ich auf der Herbstkonferenz vom Ei, hab in Cojcland Freunde wiedergetroffen und freue mich dass das neue Projektjahr läuft. Es läuft dieses Jahr ohne mich aber die anderen werden es hoffentlich gut machen. 

7.11.06 22:25


Naechte werden nicht laenger...

sondern kuerzer, wenn man bis 3 Uhr nachts an der Hausarbeit sitzt um an einem Tag 10 Seiten zu schreiben....

Ja. Das mache ich gerade.

Die Zeitumstellung hat da auch nicht viel geholfen. Ich braeuchte Tage - nicht eine Stunde Guthaben!

30.10.06 10:10


Die Schwierigkeiten des Alltags

bestehen darin, dass man eben nicht immer alles unter Kontrolle hat. So war ich jetzt erstmal 3 Tage krank. Jetzt gehts wieder besser aber gleich hau ich wieder ab und verkriech mich zu hause und werde meine Waermflasche fuellen und mich konzentrisch um saemtliche Heizungen bewegen. Das dumme Internet ist leider immernoch nicht angekommen, deswegen muss ich dazu in die Stadt.

gestern habe ich mitt meinem anderen allerliebsten Bruder lange telefoniert (gell Richard!), der mir dann alle Neuigkeiten vom EBG (meiner alten und seiner neuen Schule) erzaehlt hat. Es ist gut jetzt ein Festnetztelefon zu haben.

19.10.06 13:58


draussen scheint die Sonne...

und ich sitze hier drinnen und schreibe Weblog. Sollte ich aber nicht. Die Filmanalyse wartet... Ich bin zwar weitergekommen am Wochenende und habe ein komplettes Protokoll mit allen Einstellungen erstellt. Aber nun muss ich das noch auswerten und in Form bringen.

Am Wochenende habe ich nicht nur gearbeitet. AM Samstag sind Lenen und ich spontan ans Meer gefahren und haben uns der Voelkerwanderung in Zanford angeschlossen. Das ist ein Sandstrand wo man schoen spazieren kann aber die Partybars muss man sich wegdenken und die haesslichen Hochhaeuser auch. Dann ist es schoen dort. Den Blick immer auf das Meer und die stuermischen Wellen und die Sonne... Der Wind haette uns fast weggeblasen. Ich hatte dann Sand in den Augen und wir haben das Labyrinth der Duenen erkundet und in einer relativ windstillen Sandkule unsere Sandwiches genossen.

Seit Sonntag ist mir wieder klar, dass ich momentan in einem klaustrophobischen Land lebe. Wollte am Kanal spazieren, raus in die Natur. Aber habe vergeblich nach einem stillen Ort gesucht. Die Autobahn hoert man meilenweit, und sieht die Bruecke auch as weiter Ferne. Und die Wege sind geteert. Hier gibt es zwar alles. Wiesen Schaafe, Gewaesser, Kanaele und Bruecken was nicht schoener sein koennte. Aber Menschenleere Orte, Naturbelassene Reservoire findet man wohl anderswo.

Auf jeden Fall will ich noch in den hohen Norden auf die rauhen Inseln (so stelle ich mir das zumindest vor) um mal fuer eine Weile der Zivilisation zu entkommen.

9.10.06 14:20


Wochenende!

Es ist Wochenende. Heute war meeting bei der Nieuwegeiner Stadt. Und nun muss ich Filmanalyse schreiben. Habe keine Lust dazu. Tolle Wochenendaussichten. Aber die Aussichten auf naechste Woche sind besser. Samira kommt mich besuchen!!!

 

6.10.06 14:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung